Wie erfüllen europäische Transportunternehmen die Anforderungen der Fahrtenschreiberregulierung?

Die Einhaltung der geltenden Digitaler fahrtenschreiber Bestimmungen ist für Transportunternehmen sehr wichtig. Ebenso wichtig ist jedoch, dass die Erfüllung der entsprechenden Anforderungen nicht das Kerngeschäft behindert.

Die herkömmliche Methode, Tachographendaten manuell auf einen USB-Stick oder Dongle herunterzuladen und dann zurück ins Büro zu bringen, ist und bleibt in vielen Transportunternehmen eine Quelle der Frustration. Um die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten, müssen Fahrer regelmäßig von ihren Routen abweichen oder in der potenziellen Arbeitszeit lange Pausen machen, und für die Verwaltung und Auswertung der Daten sind zusätzliche Arbeitskräfte erforderlich.

Außerdem zu berücksichtigen sind die zusätzlichen Kraftstoffkosten und die zusätzlich gefahrenen Kilometer.

Wir haben vor kurzem eine Umfrage unter 1200 Fuhrpark-Entscheidungsträgern von Transportunternehmen in ganz Europa durchgeführt, um herauszufinden, wie sie das Thema Fahrtenschreiber effektiv handhaben.

18 % der europäischen Transportunternehmen laden die Daten immer noch manuell herunter.

Etwa 40 % der Befragten wenden monatlich bis zu 30 Minuten pro Fahrzeug für den manuellen Download auf, weitere 18 % sogar bis zu 1 Stunde. Rechnet man diese Zeit auf 50 oder 100 Fahrzeuge einer Flotte hoch, wird der negative Effekt auf die Produktivität deutlich.

SIE MÖCHTEN DIE KOMPLETTE STUDIE LESEN UND ALLE EXKLUSIVEN STATISTIKEN ERHALTEN? DANN KLICKEN SIE HIER

WELCHE METHODE NUTZEN SIE VORWIEGEND, UM IHRE TACHOGRAPHENDATEN HERUNTERZULADEN?

  • Remote-Download (mit Telematik Box) 30%
  • Remote-Download (spezielles Gerät) 34%
  • manueller Download 18%
  • andere Methode 18%

WIE VIEL ZEIT WENDEN SIE DURCHSCHNITTLICH PRO MONAT UND FAHRZEUG FÜR DEN MANUELLEN DOWNLOAD DER TACHOGRAPHENDATEN AUF?

  • 1-15 Minuten 28%
  • 16-30 Minuten 40%
  • 31-60 Minuten 18%
  • 61+ Minuten 11%
  • keine Ahnung 3%

Auch für Unternehmen, die den Remote-Download nutzen, kann sich die Einhaltung der Tachographenbestimmungen als kostenaufwendig, belastend und störend erweisen.

Unter allen befragten europäischen Transportunternehmen wurden in den letzten 12 Monaten:

  • 52 % der Unternehmen bezüglich der Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten ihrer Fahrer überprüft
  • 43 % zwischen 1 und 5 Straßenkontrollen unterzogen
  • von 41 % zwischen 1 und 10 Aufträge abgesagt, da sie keinen Überblick über die Restlenkzeiten am entsprechenden Tag hatten.
  • 50 % der Transportunternehmen finden es kompliziert, Daten zur Verfügbarkeit ihrer Fahrer zu erhalten, obwohl genau diese Daten für die Planung wichtig wären.

SO HILFT EINE FLOTTENMANAGEMENT-LÖSUNG BEI DER EINHALTUNG DER TACHOGRAPHENBESTIMMUNGEN

Eine Flottenmanagementlösung wie WEBFLEET trägt dazu bei, die Auswirkungen von Verstößen und Bußgeldern zu verringern, indem sie alle erforderlichen Informationen dokumentiert, den Verwaltungsaufwand durch Remote-Downloads minimiert und Inspektionen erleichtert, indem sie alle Ihre Einträge in einem Archiv aufbewahrt.

Sie möchten mehr darüber erfahren? Dann lassen Sie sich jetzt kostenlos von einem unserer Tachographen-Experten beraten.

Subscribe to the WEBFLEET Blog

Sign up for monthly news and tips to improve fleet performance. You can unsubscribe at any time.

Please provide a valid email address.
Please choose the type of industry.

Your personal data is safe with us. See our privacy policy for more details.

Leider wurden keine Ergebnisse gefunden.

Ladevorgang läuft

Blog durchsuchen

Gesetzgebung