Aktuelle Infor­ma­tionen rund um COVID-19.  Weitere Infor­ma­tionen

Was ist Asset Tracking?

Asset TrackingAsset TrackingAsset TrackingAsset TrackingAsset TrackingAsset Tracking

Asset Tracking ist die genaue Nachver­folgung (Tracking) von Standort, Status, Position und anderen relevanten Infor­ma­tionen von Assets. Physische Gegenstände, zum Beispiel Maschinen und Werkzeuge bis hin zu IT-Geräten und Fahrzeugen, können als Assets definiert und getrackt werden. Dazu werden u.a. Strichcodes, QR-Codes oder RFID-Tags eingesetzt.

Wer kann Asset Tracking einsetzen?

Wer kann Asset Tracking einsetzen?

Wer kann Asset Tracking einsetzen?

Die verschie­densten Branchen können einen Nutzen aus Asset Tracking (auch als Asset Management bezeichnet) ziehen. Im Baugewerbe kann man so die Geräte und schweren Maschinen auf den verschie­denen Baustellen im Blick behalten. Transport- und Profes­sio­nal-Ser­vice­s-Un­ter­nehmen können Anhänger und Lkw nachver­folgen und deren Nutzung managen.

Gesund­heits­dienst­leister können medizi­nische Ausrüstung im Blick behalten und Bildungs­ein­rich­tungen sicher­stellen, dass die Laborgeräte auf dem Campus­ge­lände bleiben.

Warum ist Asset Tracking wichtig?

Warum ist Asset Tracking wichtig?

Warum ist Asset Tracking wichtig?

Sie gewinnen völlige Transparenz hinsichtlich Ihrer Assets und erreichen damit zwei Ziele: Sie sparen Zeit und Geld. Sie können wertvolle Einblicke in die Art der Nutzung Ihrer Assets gewinnen (wer, wann, wo, wie?) sowie in die Wartungs­pläne, in den Bedarf an neuer Ausrüstung und in den Diebstahl­schutz.

All diese Daten sind von unschätz­barem Wert und können verwendet werden, um Ihren Betrieb zu analysieren und die Entschei­dungs­findung zu untermauern. Dadurch verbessert sich die Effizienz, indem der Auslas­tungsgrad der Assets optimiert wird.

Wie funktio­niert Asset Tracking?

Wie funktio­niert Asset Tracking?

Wie funktio­niert Asset Tracking?

Es gibt eine Reihe von Methoden zur digitalen oder manuellen Ortung von Assets. Manche Unternehmen bevorzugen Stift und Papier, andere wiederum verwenden Excel. Doch am wirkungs­vollsten und effizi­en­testen behalten Sie die Nutzung der Assets Ihres Unter­nehmens mit Asset-Trackin­g-Software im Auge.

Manche Asset-Trackin­g-Lö­sungen bieten mobile Anwendungen und scannbare Asset-Kenn­zeich­nungen. Mit mobilen Anwendungen können Sie die Assets problemlos unterwegs im Blick behalten. Die Kennzeich­nungen helfen bei der Identi­fi­zierung der Assets und verknüpfen die physischen Gegenstände mit den zugehörigen Infor­ma­tionen in der Datenbank. Dafür gibt es zahlreiche Möglich­keiten, darunter Strichcodes, QR-Codes und RFID-Tags. RFID-Tags ermöglichen den Fuhrpark­ma­nagern die Ermittlung der Fahrer und der von ihnen genutzten Fahrzeuge.

Asset Tracking kann dabei in verschie­denen Varianten genutzt werden. So können Positions- und Zustands­daten der Assets (z.B. in Produk­ti­ons­straßen) oder ganze Bewegungs­ab­läufe (z.B. Fahrzeuge oder auch Personen) getrackt werden. Das gewählte Asset Trackin­g-System (bestehend aus Asset Trackin­g-Software und -Hardware) muss auf die jeweiligen Zielstel­lungen abgestimmt werden.

Was versteht man unter Asset-Trackin­g-Software?

Was versteht man unter Asset-Trackin­g-Software?

Was versteht man unter Asset-Trackin­g-Software?

Asset-Trackin­g-Software ortet die Assets mit GPS. Sie verbindet das Tracking Ihrer Assets mit Software, die Daten zu diesen Assets erfasst.

Eine mögliche Funktion ist das Geofencing; dabei werden mit GPS geogra­fische Grenzen definiert. Das ist eine wichtige Funktion, die Ihre Assets vor Diebstahl und unbefugter Verwendung schützen kann. In unserem Blogbeitrag finden Sie mehr zum Thema Kosten­senkung dank Geofencing. Mit Tracking- und Tracin­g-Funk­tionen lässt sich außerdem über den aktuellen Standort der Assets hinaus auch deren Stand­ort­verlauf ermitteln, was beim Asset­ma­nagement und bei der Verbes­serung der Auslastung der Assets von Nutzen ist.

Webfleet Solutions und Asset Tracking

Webfleet Solutions und Asset Tracking

Webfleet Solutions und Asset Tracking

WEBFLEET Asset Tracking gibt Fuhrpark­ma­nagern über eine unkom­pli­zierte Benut­zer­ober­fläche einen vollstän­digen Überblick über Anhänger und angeschlossene Assets. Mit präziser GPS-Ortung, Reporting zur Auslastung, Wartungs­be­nach­rich­ti­gungen und vielen weiteren Funktionen sorgen Sie für die Sicherheit, den Werterhalt und den effektiven Einsatz Ihrer Assets.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit WEBFLEET Asset Tracking Zeit und Geld sparen können.

Sie verwenden einen veralteten Browser.

Bitte aktua­li­sieren Sie Ihren Webbrowser auf eine neuere Version, damit Sie diese Seite verwenden können.

Jetzt aktua­li­sieren